Menü

Druckverfahren

Textildruck

Flock- & Flex-Folie, die Folien werden mittels Schneideplotter geschnitten und später manuell entgitter (überschüssige Folie aus dem Motiv entfernen). Die Flock- & Flex-Folien können auf Baumwoll- & Baumwollmischgewebe gedruckt werden. Gedruckt werden sie mittels einer Heißtransverpresse die aus der Kombination Anpressdruck, Zeit & Temperatur die Folien dauerhaft an das Textilgewebe einpressen.

Sublimation

Bei diesem Verfahren wird mittels Sublimationsdrucker und dessen Sublimationstinte ein Text, Motiv oder auch Foto auf ein spezielles Transferpapier spiegelverkehrt gedruck. Das bedruckte Transverpapier wird dann an dem zu bedruckenden Artikel angebracht und ebenfalls mittels Heißtransferpresse (Druck, Zeit & Temperatur) übertragen. Dieses Verfahren eignet sich besonders gut für Geschenk- & Werbeartiekl aber auch für weiße Textilien aus Polyester. Der Sublimationsdruck dringt als Dampf in das Gewebe ein somit hat man nichts erhabendes auf dem Textil und es lassen sich fotorealistische Drucke anfertigen.

Folienschriften (Vinyl)

Hier wird mittels einem Schneideplotter (wie auch für Flex- & Flock-Folien) eine Vinyl-Folie geschnitten die im Anschluß manuell entgittert wird (überschüssige Folie aus dem Motiv entfernen). Danach wird auf das entgitterte Motiv eine Übertragungsfolie gezogen um das Motiv von seinem Träger zu lösen. Ist es komplett gelöst kann es dann auf einem sauberen und Fettfreien Untergrund angebracht werden mittels eines Rakels. Verkleben / anbringen kann man solch Folien im Nass- oder Trockenverfahren. Vinyl-Folie verwendet man für den Außen- aber auch Innenbereich, zur Beschriftung von Autos, LKW`s, Schaufenstern, Anhängern und diversem ebenso kann man die Folien auch für den Innenbereich nemen als Wandtattoo oder für Firmenbeschriftungen in Hallen, Produktionsstätten und weiteres. Gerne bedient man sich der Folien auch für Messen um Messenstände zu gestallten und beschriften.